März 2019

Trotz Alter und Demenz ein selbstbestimmtes Leben führen

Rostocker Forscherteam arbeitet zum demographischen Wandel Deutschlands Bevölkerung wird immer älter. Besonders betroffen ist Mecklenburg Vorpommern. Hier gibt es eine geringere Geburtenrate sowie ein Wegzug von jungen, arbeitsfähigen Leuten. Ein Bereich der interdisziplinären Fakultät der Universität Rostock beschäftigt sich mit dieser Problematik. Das Department “Altern des Individuums und der Gesellschaft”

Den Kreislauf des Wetters erforschen

Tags: , , , , |

Seit langer Zeit werden die Wettervorhersagen immer genauer. Ihnen liegen Wettermodelle zugrunde, in denen Wissenschaftler Prognosen für die Zukunft aus den aktuellen Daten treffen. Doch diese Wettermodelle weisen noch immer einige Ungenauigkeiten auf, die die genaue Vorhersage und Berechnung des Wetter beeinflussen. Diese Ungenauigkeiten zu beseitigen und ein größeres Verständnis für das

Die Welt in Deutungsmachtkonflikten

Das Graduiertenkolleg „Deutungsmacht – Religion und belief systems in Deutungsmachtkonflikten“ der Universität Rostock untersucht seit 2014 die Deutungsmacht und Deutungsmachtkonflikte in Religion und belief systems. Dazu sollen diverse Fragen wie: „Wer hat die Macht zur Deutung bestimmter Ereignisse oder Sachverhalte“ oder „welche medialen und kommunikativen Strategien entfalten Deutungen, um Macht zu erlangen?“ beantwortet werden.