Die jüdische Gemeinde in Rostock

Es ist die dritte jüdische Gemeinde von Rostock, die sich nach der deutschen Einheit in der Hansestadt gegründet hat.
Vor allem durch den Zuzug aus den osteuropäischen Ländern kamen wieder Menschen jüdischen Glaubens hier her.
Von der zweiten jüdischen Gemeinde (Mitte des 19. Jahrh. bis 1944) haben nur 14 von 360 Mitglieder den 2. Weltkrieg und die Deportationen überlebt.
Die erste Gemeinde bestand im Mittelalter und fiel der damaligen Judenverfolgung zum Opfer.
Mirko Nickels, Mediengestalter Bild und Ton, hat sich mit der Geschichte und dem Heute der Gemeinde in seinem Magazinbeitrag auseinander gesetzt.

About the Author:

Leave A Comment